E – Schlosskonzert zum 1. Advent

Sol Daniel Kim, Julia Marie Müller, Iwan König  

26452 Sande-Gödens

Tickets from €33.00 *
Concessions available

Event organiser: Profestival UG, Graf-Enno-Str. 23, 26603 Aurich, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Ludwig van Beethoven: Sonate C-Dur für Klavier und Violoncello op. 102 Nr. 1 | Variationen über Mozarts „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ für Violoncello und Klavier Es-dur WoO 46
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Nussknacker-Suite op. 71a für Klavier 4-händig

// SOL DANIEL KIM Violoncello
// JULIA MARIE MÜLLER Klavier
// IWAN KÖNIG Klavier

War‘s das? Noch nicht! - seit einigen Jahren veranstaltet der Musikalische Sommer noch ein winterliches Advents-Konzert im prächtigen Barocksaal von Schloss Gödens. Wenige Tage bevor sich der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven Mitte Dezember nun tatsächlich zum 250. Mal jährt, stehen dabei Werke von Beethoven und Tschaikowsky auf dem Programm. Angeregt durch seinen Freund Joseph Linke, „Virtuose auf dem Violonschell“, schrieb Beethoven 1815 die beiden Cellosonaten op. 102. Die erste Sonate hat Beethoven in Form einer ganz improvisiert anmutenden freien Fantasie gestaltet, in der alle Sätze nahtlos ineinander übergehen.

Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ nach einer Erzählung von E.T.A. Hoffmann begeistert Generationen seit seiner Uraufführung 1892 und hat durch eine Suite Bekanntheit erlangt, die alle auf dem Ball der berühmten Zuckerfee gespielten Tänze aus China, Russland und Arabien präsentiert, nicht zu vergessen den süffigen Blumenwalzer. Musikalischer Partner der „Festivalmacher“ Iwan König und Julia Marie Müller ist der junge österreichische Cellist Sol Daniel Kim, der seit einigen Jahren als Konzertsolist und Kammermusiker Aufsehen erregt.

Streifzug: Landpartie Schloss Gödens
Info: Ein Besuch der Landpartie ist auf eigene Kosten möglich.
Öffnungszeiten Landpartie: 10:00 - 19:00 Uhr

Location

Schloss Gödens
Schloss Gödens
26452 Sande-Gödens
Germany
Plan route

Im Stil der holländischen Renaissance präsentiert sich das denkmalgeschützte Schloss Gödens in der Gemeinde Sanden in Niedersachsen. 1669 brannte der Vorgängerbau ab, woraufhin zwei Jahre später das Wasserschloss in seiner jetzigen Form errichtet wurde. Besonders sehenswert ist die Decke des Prunksaals, die Szenen aus der griechischen Mythologie darstellt. Allerdings ist das Schloss bei verschiedenen Veranstaltungen nur teilweise zu besichtigen, da es noch heute bewohnt wird.

1999 gründete Karl-Georg Graf von Wedel auf dem Familienanwesen die Veranstaltungsfirma Schloss Gödens Entertainment GmbH.

Seither ist das Schlossgelände ein gesellschaftlicher Treffpunkt. Hier werden exklusive Großveranstaltungen für 5.000 bis 25.000 Besucher ausgerichtet. Unter dem Namen Landpartie wurden anfangs Feierlichkeiten im englischen „Home-and-Garden“-Stil ausgerichtet, mittlerweile wurde die Veranstaltungspalette allerdings um zahlreiche Events vor dieser atemberaubenden Kulisse erweitert.