Happy Birthday, Giora Feidman - TOUR 85 - Begleitet von Klezmer Virtuos

Frauenstrasse 110
89073 Ulm

Tickets from €39.75 *
Concessions available

Event organiser: MACC Management GmbH, Bahnhofstr.11-13, 27374 Visselhövede, Deutschland

Select quantity

freie Platzwahl

Normalpreis

per €39.75

Kinder bis 14 Jahre

per €24.35

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Der Maestro wird 85, und das muss gebührend gefeiert werden! Zusammen mit dem En-semble Klezmer Virtuos nimmt Giora Feidman sein Publikum anlässlich seines Ehrentages mit auf eine musikalische Reise durch einzigartige Interpretationen des Klezmers. Weltbe-kannte Melodien, traurige Weisen, wilde Tänze: Bei diesem Programm ist für jeden etwas dabei. Giora Feidman verzaubert seine Gäste mit dieser abwechslungsreichen und aufre-genden Geburtstagstournee zwischen Träumen und Lachen, zwischen leidvoller Melancholie und halsbrecherischer Virtuosität.

Location

Pauluskirche Ulm
Frauenstr. 110
89073 Ulm
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Pauluskirche wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Architekten Theodor Fischer erbaut. Pläne für eine Garnisonskirche wurden schon 1864 vorgelegt, doch erst 1908 wurde der Grundstein gelegt. Neben ihrer Funktion als evangelische Gemeindekirche dient Kirche immer noch als Arbeitsstätte von Militärgeistlichen, egal ob für Gottesdienste oder Seelsorge.

Konzerte gehören zur Pauluskirche wie Hostien und Wein zum Abendmahl, denn aufgrund ihrer guten Akustik gilt sie als die wichtigste Konzertkirche im weiten Umkreis. Die dazugehörige Orgel zählt zu den wenigen noch erhaltenen großen spätromantischen Instrumenten in Süddeutschland. Jährlich findet dort außerdem in der Nachweihnachtszeit die sogenannte Vesperkirche Ulm statt. Dies ist ein besonderes soziales Projekt, bei dem für Arme und Bedürftige warmes Essen, Vesperpakete, medizinische Behandlung oder Seelsorgegespräche angeboten werden.

Die Pauluskirche liegt wenige Gehminuten vom Bahnhof Ulm Ost entfernt und fällt sofort durch den markanten granatförmigen Doppelturm auf. Es ist eines der ersten deutschen Sakralgebäude aus Beton und nimmt einzelne Elemente aus dem Jugendstil und der Romantik auf.